ERNTE-
WÄCHTER

Das Projekt „Erntewächter“ wird im Rahmen des „EXIST-Gründerstipendiums“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Zur Erntezeit verursachen Fremdkörper und Tiere erhebliche Schäden bei Landwirten und Lohnunternehmern.

Der Erntewächter vereint neueste Technologie aus dem Bereich des autonomen Fahrens und eine auf künstlicher Intelligenz basierende Verarbeitungs­software zur Objektunter­scheidung. Fremdkörper wie

Metallteile, Steine und Tiere werden im Umfeld der Erntemaschine erkannt. Der Maschinenführer wird gewarnt und kann rechtzeitig reagieren. Eine Nachrüstung älterer Maschinen ist mit geringem Aufwand möglich.

Agrarterroristen verursachen alleine mit einem Metallstab Maschinenschäden von 50.000 €

Jährlich sterben Schätzungen zufolge mehr als 500.000 Wildtiere auf deutschen Äckern

Jedes Jahr kommt es zu tausenden Ernteunfällen aufgrund von Fremdkörpern im Feld

Zeit ist Geld: Stillstandszeiten führen ab dem ersten Tag zu Schäden im vierstelligen Bereich

Es begann mit drei technikbegeisterten Brüdern, denen die sichere Ernte am Herzen liegt. Und das soll nur der Anfang sein. Weitere Märkte werden bereits anvisiert und der Erntewächter zeigt sich als Pilotprodukt für eine Sensorplattform mit nahezu unbegrenzten Potenzialen.

Mit dem Ziel technologische Grenzen auszureizen, stellt sich unser Team immer wieder neuen Herausforderungen. Und dazu brauchen wir auch weiterhin tatkräftige Unterstützung. Ob als Partner oder Mitstreiter, sei dabei mit uns den sechsten Sinn zu entwickeln.

05/2020

Hauptpreis beim bundesweiten Gründerwettbewerbs „Digitale Innovationen“

03/2020

Team wächst auf acht Mitstreiter

09/2019

Gründung triLitec GmbH

2017

Geburtsstunde des Erntewächter

Du möchtest mehr über unsere Technologie und Sensorplattform erfahren und wie wir damit auch Lebensmittel- und Produktqualität sicherstellen…